Software & Apps

apps, programme, software, freeware, spiele und tools

Netz & Social Media

google, facebook, twitter, bloggen, browser, marketing

Technik & Hardware

computer, handy, geräte, reparatur, iphone, android

Leben & Gesundheit

leben, körper, arbeit, karriere, gesundheit, ernährung, lifestyle

Hobby & Freizeit

garten, heim, auto, spiele, party, geschenke, heimwerken, kochen

Alte Tapete entfernen! So fliegen Fetzen!

Alte Tapete entfernen kann ganz schön mühsam sein und vor allem in alten Wohnungen haben wir es mitunter mit Tapeten zu tun, die schon seit Jahrzehnten ihr Dasein fristen. Schön sind diese nicht, denn nichts ist so wandelbar wie der Geschmack im Laufe der Zeit.

Die erste Idee: Alte Tapete entfernen und sich das neue Eigenheim nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen gestalten. Doch was, wenn das nicht so einfach ist, wie es auf den ersten Blick scheint? Vielleicht löst sich die alte Tapete sogar an einigen Stellen und dennoch bekommen wir sie nicht mühelos entfernt.

Gerade wenn der Umzug ansteht oder wir eine Wohnung frisch bezogen haben, müssen oftmals kleinere Arbeiten in der Wohnung erledigt werden und selbstredend gehört auch das Entfernen alter Tapete zu diesen unliebsamen Aufgaben. Wer hierbei nicht auf einen externen Dienstleister zurückgreifen möchte, verbringt oftmals Stunden und Tage mit zahlreichen Arbeiten, wie etwa tapezieren oder kleineren Malerarbeiten, die recht zeitraubend sind.

Mitunter hat sich die Tapete mit den Jahren stark festgesetzt und lässt sich nur noch in Fetzen von der Wand abreißen, weshalb sich die Arbeitszeit um ein Vielfaches verlängern kann. Zwar hängt es maßgeblich vom Untergrund und der Menge des verwendeten Tapetenkleisters ab, wie leicht sich die Tapete entfernen lässt, doch mit einigen Tricks geht uns die Arbeit ein wenig leichter von der Hand.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Tipps und Tricks geben, was Sie bei der Arbeit mit Tapeten beachten können und welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um alte Tapete entfernen zu können und zwar mühelos und ganz einfach.

So entfernen Sie alte Tapeten

Alte Tapete entfernen ist kinderleicht! ©Stefan Bayer / pixelio.de

Das brauchen wir, um alte Tapeten zu entfernen

Bevor wir uns an die Arbeit machen können, müssen wir allerdings noch einige Utensilien besorgen. Davon ausgehend, dass wir die Tapete nicht einfach mit der Hand abziehen können, benötigen wir etwas, um diese aufzurauen und löchrig zu machen, um sich im Anschluss besser aufweichen zu können.

Hierfür empfiehlt sich ein Nagelroller (Nagelwalze), den es in jedem Baumarkt zu kaufen gibt. Allerdings können wir uns das Geld auch sparen und die Tapete mit Sandpapier bearbeiten. Idealerweise ist dieses sehr grob (Körnung 60+), um das beste Ergebnis zu erzielen.

 Passende Angebote auf Amazon

Weiterhin benötigen wir einen großen Spachtel oder einen Tapetenschaber, um die Tapete entfernen zu können. Allerdings reicht es meist vollends aus, einen Spachtel zu nutzen, da die Anwendung prinzipiell identisch ist. Zwar lassen sich teils einzelne Stücke oder auch ganze Bahnen mühelos mit der Hand abziehen, doch das ist natürlich nicht die Regel. Für das bestmögliche Ergebnis empfiehlt sich also ein Spachtel.

Im Baumarkt gibt es Tapetenentferner, den wir mühelos auf die Wand tragen können, so dass sich die aufgeraute Tapete besser löst. Allerdings können wir auch einen Eimer mit ausreichend Wasser bereitstellen und ein wenig Spülmittel beimischen, wodurch das Wasser besser in die Tapete eindringt.

Dieser Tipp ist vielleicht bekannt, da er auch beim Silikon entfernen sehr hilfreich sein kann. Um diese Mischung aufzutragen und die alte Tapete entfernen zu können, empfehlen wir außerdem eine alte Sprühflasche (bspw. von altem Fensterreiniger).

Nun benötigen wir noch einen großen Malerpinsel, um die Wand ideal vorzubereiten und das Wasser oder eben den Tapetenentferner großflächig und vor allem großzügig auf der alten Tapete aufzutragen. Hierbei müssen wir nicht unbedingt sparen, da in diesem Fall oftmals die Formel Viel hilft viel funktioniert.

Material zum Tapeten-Entfernen auf einen Blick:

  • Nagelroller/Nagelwalze (Sandpapier)
  • Spachtel
  • Tapetenentferner (Wasser + Spülmittel)
  • Malerpinsel

Haben wir das benötigte Material beisammen, können wir uns an die Arbeit machen und die alte Tapete entfernen. Ein wenig Zeit sollten wir dennoch einplanen. Auf geht’s!

Das brauchen wir zum Entfernen von Tapete

Material zum Tapete entfernen! ©Rainer Sturm / pixelio.de

Alte Tapete entfernen: Schritt für Schritt!

Natürlich hängt es von mehreren Faktoren ab, ob sich die Arbeit als schwierig oder leicht herausstellt. Prinzipiell sollte es allerdings leichter sein, umso länger wir das Wasser oder den Tapetenentferner einwirken lassen.

  • Tapete mit Nagelroller vorbereiten. In einem ersten Schritt bearbeiten wir mit dem Nagelroller die gesamte Fläche, die von der Tapete befreit werden soll. Wie schon anfangs erwähnt, können wir dies auch mit Sandpapier machen. Nicht zu empfehlen ist es übrigens, die Tapete mit einem Spachtel anzuritzen, da wir so den Wandputz beschädigen könnten.
  • Tapetenlöser/-entferner auftragen und Wand einweichen. Nun bedecken wir die vorbereitete Fläche großzügig mit dem Tapetenentferner und lassen diesen einwirken. Die optimale Zeitspanne hierfür finden wir auf der Beschreibung des jeweiligen Produkts. Wir können übrigens gleich eine ganz Wand oder auch zwei einweichen, da sich die Tapete umso besser ablösen lässt, umso länger das ganze eingezogen ist. Idealerweise wiederholen wir diesen Vorgang mehrmals.
  • Alte Tapete entfernen. Nachdem das Wasser oder das lösende Mittel eingezogen ist, können wir beginnen, die Tapete zu entfernen. Wenn wir alles richtig gemacht haben, sollte sich das Ganze sogar in ganzen bahnen ablösen lassen. Bei Bedarf und Rückständen wiederholen wir die beschriebenen Arbeitsschritte einfach.
  • Zusatztipp: Dampfdruckreiniger. Wer zahlreiche Tapeten entfernen möchte, sollte anstelle von Wasser oder handelsüblichem Tapetenentferner auf einen Dampfdruckreiniger zurückgreifen, der die Tapete großflächig aufweicht. Allerdings sind diese Geräte mitunter sehr kostspielig und nicht unbedingt für einen einmaligen Umzug zu empfehlen.

Tipps: Alte Tapete entfernen

Prinzipiell haben wir in diesem Artikel alle wichtigen Hinweise, die Sie bei der Arbeit mit Tapeten beachten sollten, aufbereitet. Allerdings gibt es noch einige hilfreiche Tipps, die uns das Entfernen der alten Tapete einfacher machen können.

  • Ausprobieren, ob die Tapete sich ablöst. Nachdem wir die Wand mit Tapetenentferner oder Wasser eingesprüht haben, können wir einmal ausprobieren, wo sich die Tapete gut lösen lässt. Haben wir eine geeignete Stelle gefunden, macht es Sinn, zügig mit der Arbeit zu beginnen, so dass das Ganze nicht wieder antrocknet.
  • Tapetenbahnen im Ganzen entfernen. Normalerweise werden Tapeten in Bahnen an die Wand geklebt. haben wir also eine bahn gefunden, die sich einfach lösen lässt, sollten wir versuchen, sie im Ganzen von der Wand zu bekommen. Dafür ist es hilfreich, unten zu beginnen und die Tapetenbahn dann von unten nach oben abzuziehen. Wenn wir vorsichtig sind, schaffen wir normalerweise auch eine komplette Bahn.
  • Wenn sich die Tapete nicht einfach entfernen lässt, sollten wir mit einem Spachtel nachhelfen. Dafür fahren wir mit dem Spachtel sanft unter eine lockere Stelle und ziehen zeitgleich die Tapete von der Wand ab. Wir sollten deshalb vorsichtig sein, um einerseits die Tapete im Ganzen lösen zu können und andererseits die Wand nicht zu beschädigen.
  • Nach den Bahnen kommen die Fetzen. Wenn wir den Hauptteil der Arbeit bewältigt haben, können wir mit den übrigens Tapetenfetzen weitermachen, denn es ist ganz normal, dass sich einige Stellen nicht einfach lösen lassen. Dafür tragen wir einfach wieder ein wenig Tapetenentferner oder eben Wasser auf die einzelnen Flächen, lassen das einweichen und lösen die Fetzen dann mit einem Spachtel ab.
  • Nach dem Entfernen Unebenheiten ausbessern. Gerade in alten Wohnungen sind die Wände mitunter ein wenig marode und teils bröckelt ein wenig Putz beim Entfernen der Tapete ab. Diese kleinen Unebenheiten können wir allerdings mit Spachtelmasse ausbessern. Einfach vorsichtig und gleichmäßig auftragen und die Wand wirkt wie neu.

Wir hoffen, Sie haben in diesem Artikel alles über das Entfernen alter Tapeten gelernt und wir konnten Ihnen sämtliche Fragen beantworten. Sollten Sie selbst noch einige Tipps haben, um alte Tapeten entfernen zu können, freuen wir uns auf einen Hinweis.

Alte Tapete entfernen! So fliegen Fetzen! 4.8/5 (95%) 47 Votes

Schlagworte für diesen Tipp: , , , , , , ,

Leser des Tipps suchten auch:

  • wie löst man tapeten leicht ab
  • filter teich
  • ernährung bei diarrhoe
  • weight watschers punkte berchnen online
  • tapete mühelos entfernen
  • natürlicher teichfilter selber bauen
  • Eier machen
  • sprüche glauben englisch
  • alles zum tapeten entfernen
  • Sport machen mit Antibiotika?
  • computer automatisch ausschalten windows 7
  • uberlebenszeit sperma Körper
  • silikon von holzfenstern entfernen
  • was hilft bei wurzelschmerzen
  • alkoholfahne vrbergen

Ergänze diesen Tipp!