Software & Apps

apps, programme, software, freeware, spiele und tools

Netz & Social Media

google, facebook, twitter, bloggen, browser, marketing

Technik & Hardware

computer, handy, geräte, reparatur, iphone, android

Leben & Gesundheit

leben, körper, arbeit, karriere, gesundheit, ernährung, lifestyle

Hobby & Freizeit

garten, heim, auto, spiele, party, geschenke, heimwerken, kochen

Absinth trinken? Worauf muss ich achten?

Absinth ist ein hochprozentiges alkoholisches Getränk, das vorwiegend aus Kräutern gewonnen wird. Die traditionellen Hauptbestandteile sind Wermut, Anis und Fenchel. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Absinth-Sorten, die sich je nach Rezeptur in der Hinzugabe weiterer Kräuter unterscheiden. Üblicherweise liegt der Alkohol-Gehalt zwischen 45 und 85 Volumenprozent, weshalb wir Absinth üblicherweise verdünnen.

Ursprünglich wurde Absinth im 18. Jahrhundert als edles Heilelixier hergestellt. Geburtsort der „Grünen Fee“, wie der Absinth aufgrund seiner eigentümlichen grünen Farbe auch genannt wird, war Val des Travers im heutigen Schweizer Kanton Neuenburg.

Absinth trinken erfreute sich Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem in Frankreich einer wachsenden Beliebtheit und insbesondere bei der Bohème galt es als sehr populär. Der Kräuterschnaps war sehr erschwinglich im Erwerb, wodurch sich jedermann die Spirituose leisten konnten.

Durch die Manier das hochprozentige Getränk mit Wasser verdünnt zu trinken, konnte man sich dabei stundenlang in Bars und Kneipen aufhalten, was eine gute Alternative zu den wenigen möglichen Freizeitbeschäftigungen darstellte.

Aus dieser Zeit zeugt auch der Ruf, dass das Trinken der Spirituose aufgrund des hohen Thujon-Gehalts abhängig mache und schwere gesundheitliche Schäden hervorrufe.

1915 war der Kräuterschnaps in vielen europäischen Staaten und den USA verboten. Tatsächlich konnten moderne und wissenschaftliche Studien den Vorwurf, Absinth trinken sei schädlich, nicht bestätigen und führten das Verbot gewissermaßen ad absurdum.

Brennender Absinth kurz vorm Trinken

Brennender Absinth kurz vorm Trinken © lrumiha / flickr.com

Der Thujon-Gehalt damaliger Absinth-Sorten unterscheidet sich kaum von dem des heutigen Absinths. Die gesundheitlichen Schäden des Trinkens werden nach gegenwärtigem Erkenntnisstand vielmehr auf die schlechte Qualität des verwendeten Alkohols und vor allem auf die hohen konsumierten Alkoholmengen zurückgeführt.

Seit 1998 ist der Kräuterschnaps in den meisten europäischen Staaten wieder frei verkäuflich, seit 2005 auch in der Schweiz und der Genuss ist auch offiziell wieder erlaubt.

Absinth richtig trinken: Trinkrituale

 Passende Angebote auf Amazon

Im Frankreich des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts galt das Trinken von Absinth zwischen 17 und 19 Uhr als chic. Im Laufe der Jahrzehnte entwickelten sich dabei allerdings ganz unterschiedliche Trinkrituale heraus, wobei diese allesamt ein Detail gemeinsam hatten: Absinth trinkt man verdünnt mit Eiswasser und nicht pur.

Auf die französische Art Absinth trinken

Diese Trinkweise ist die älteste und wurde insbesondere in Frankreich bis zum Absinth-Verbot Anfang des 20. Jahrhunderts durchgeführt. Beim Trinken des Absinths auf die französische Art, kamen häufig Absinthfontänen und Brouille-Sets zum Einsatz.

Zwei bis drei Stücke Würfelzucker wurden beim Absinth trinken auf französische Art auf einem Absinth-Löffel plaziert. Dieser lag über dem Glas. Um den Zucker aufzulösen, griff man auf Fontänen und Glasaufsätze, sogenannte Brouille-Sets, zurück.

Bei den Fontänen wurden die Zuckerwürfel mithilfe eines dünnen Wasserstrahls aus den Fontänenhähnen aufgelöst. Brouille-Sets sind Glasaufsätze direkt für das Absinth-Glas, welche den gleichen Effekt erzielen, jedoch den Einsatz eines Löffels überflüssig machen.

Das Mischverhältnis zwischen Kräuterschnaps und Wasser liegt dabei übrigens üblicherweise bei 1:3 bis 1:5.

So trinken Schweizer Absinth

Absinth trinken auf Schweizer Art, auch das russische Trinkritual genannt, bedeutet, den Kräuterschnaps lediglich mit kaltem Wasser zu vermischen und auf Zucker zu verzichten. Dies liegt darin begründet, dass die schweizerischen Sorten süßer als die französischen und tschechischen Variationen sind. Wer es allerdings süß mag, muss natürlich nicht verzichten.

Absinth trinken auf tschechische Art

Absinth trinken auf tschechische Art funktioniert so: man legt wieder einen Absinth-Löffel mit mehreren Stücken Würfelzucker über das Absinthglas. Der Zucker wird mit Absinth beträufelt und dann angezündet. Sobald der Zucker karamellisiert, werden die Flammen gelöscht und erst dann dem Absinth im Glas beigemischt.

Auch hier wird der Kräuterschnaps wieder mit Eiswasser verdünnt, und zwar abermals in einem ungefähren Mischverhältnis von 1:3 bis 1:5.

Wie können wir Absinth trinken? Eine Anleitung

  • Absinth trinken mit Absinth-Löffel: Sie möchten gern einmal daheim Absinth trinken? Ohne dafür eine Bar aufsuchen zu müssen? Hier haben wir eine kleine Anleitung für Sie.
    Besorgen Sie sich einen Absinth-Löffel der nicht rund und gebogen, sondern dreieckig und durchlässig ist. Füllen Sie ein Glas mit 4-6 cl Absinth und legen den mit Zuckerwürfeln bestückten Absinth-Löffel darüber.

    Nun träufeln Sie mithilfe eines weiteren Behältnisses (z.B. einem kleinen Messbecher) eisgekühltes Wasser auf den Zucker, sodass dieser sich in das Glas hinein auflöst und der Absinth sich langsam trübt. Ist das Glas auf etwa 15 cl gefüllt können Sie nun den Absinth trinken.

  • Absinth trinken ohne Absinth-Löffel: Sollten Sie keinen Absinth- Löffel besitzen und den Kräuterschnaps süßer trinken wollen, hier eine weitere Anleitung.

    Legen Sie einen normalen Teelöffel über ein Glas, das wieder mit 4-6 cl Absinth gefüllt ist. Auf dem Löffel müssen sich nicht unbedingt Zuckerwürfel befinden, es kann getrost auch ein Häufchen Zucker sein. Geben Sie einige Tropfen Absinth auf den Zucker. Zünden Sie den getränkten Zucker mit einem Feuerzeug an und lassen ihn einige Sekunden karamellisieren. Geben Sie den flüssigen Zucker zum Kräuterschnaps, füllen das Glas mit Eiswasser auf und schon können sie den Absinth trinken.

Wir hoffen Ihnen hat unser kleiner Ausflug in die Welt des Absinths geschmeckt und Sie haben außerdem eine Vorstellung davon, wir man Absinth trinken kann, ohne sich dabei die Finger zu verbrennen und welche Hilfmittel dafür erforderlich sind. Wohl bekomm’s!

Absinth trinken? Worauf muss ich achten?
4.69 (93.78%) 45 Votes

Tags: , , , ,

2 Kommentare »

  • Hanno sagt:

    Vielen Dank für diese tolle Anleitung, wie man Absinth trinken kann. Vielen Dank dafür, hat mir sehr geholfen!

  • Miriam sagt:

    Super Erklärung, ich freue mich dass hier mal Tacheles bezüglich des Mythos über Thujon geredet wurde. Ich habe selbst einen etwas ausführlicheren Artikel über Thujon geschrieben.

    Nur mit dem Feuerritual bin ich nicht ganz einverstanden, der verbrannte Zucker zerstört die Aromen des Absinthe, und er schmeckt schlechter.

Ergänze diesen Tipp!