Software & Apps

apps, programme, software, freeware, spiele und tools

Netz & Social Media

google, facebook, twitter, bloggen, browser, marketing

Technik & Hardware

computer, handy, geräte, reparatur, iphone, android

Leben & Gesundheit

leben, körper, arbeit, karriere, gesundheit, ernährung, lifestyle

Hobby & Freizeit

garten, heim, auto, spiele, party, geschenke, heimwerken, kochen

Lammfell waschen? Vorsicht bei wolliger Wäsche!

Prinzipiell sind Schaf- und Lammfelle nicht unbedingt dafür gedacht, häufig gereinigt und gewaschen zu werden. Denn die Erfahrung zeigt, dass das Waschen von Lammfellen selten problemlos über die Bühne geht und das Fell beim Waschgang gehörig leidet.

Allerdings passiert es eben doch, dass das Lammfell beschmutzt wird, etwas darüber ausläuft oder unsere haarigen Vierbeiner das weiche Lammfell als bequeme Kuscheldecke entdecken.

Dann können wir die Verunreinigung entweder hinnehmen oder versuchen, das Lammfell zu waschen und hoffen, dass es im Nachhinein noch genauso weich und edel ist, wie es einst war und nicht vollends verfilzt oder hart aus der Waschmaschine kommt.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen einige Tipps und Tricks geben, wie Sie ein Lammfelle waschen können und es im Nachhinein dennoch für das Baby oder als weiches Polster verwenden können.

Lammfell waschen leicht gemacht

Lammfelle lassen sich schwierig reinigen und waschen

Lammfelle können wir waschen, aber nur sehr vorsichtig, Bild: Petra Schmidt / pixelio.de

Prinzipiell sollte man Felle von Schaf und Lamm natürlich nicht in die Waschmaschine geben, da das Ganze dabei meist verfilzt und die ledrige Rückseite hart und brüchig wird. Möglich ist es allerdings.

  • Um das Lammfell waschen zu können, weichen Sie es idealerweise in der Badewanne für einige Minuten ein. Achten Sie allerdings darauf, kein heißes Wasser zu verwenden. 20° bis 30° sind vollkommen ausreichend. Meist reicht eine halbe Stunde, um die gröbsten Verschmutzungen auf dem Lammfell zu lockern, wodurch das Waschen vereinfacht wird.
  • Geben Sie dem Wasser außerdem ein wenig Wollwaschmittel hinzu oder greifen Sie zu einem speziellen Fellreiniger, der sich dem Schmutz auf dem Fell annimmt.
  • Versuchen Sie nun, das Lammfell mit der Hand zu reinigen. Also ganz einfach per Handwäsche.
  • Ist die Beschmutzung allerdings zu stark, alsdass sie sich per Handwäsche aus dem Lammfell bringen lässt, können Sie das Lammfell anschließend in die Waschmaschine geben
  • Wählen Sie allerdings in jedem Fall den Schongang Ihrer Waschmaschine und verzichten Sie idealerweise auf das anschließende Schleudern des Lammfells.
  • Ist der Waschgang abgeschlossen, lassen Sie das Fell gut austropfen und trocknen. Idealerweise natürlich über Nacht.
  • Wenn Sie sich trauen, können Sie das Lammfell am nächsten Tag in den Wäschetrockner geben, wobei Sie sich für die Schontrocknung entscheiden sollten.
  • Tipp: Wenn Sie noch einige Tennisbälle zum Lammfell in den Trockner werfen, wird dieses noch ein wenig geknetet und in Bewegung gehalten. Das kann dem Verfilzen vorbeugen.

Hinweis: Sind Blutflecken auf das Lammfell gekommen, ist das natürlich doppelt ärgerlich, denn diese gehen wahrlich schwer aus Textilien und anderen Stoffen heraus. Einige Tipps im Zusammenhang mit Wolle, haben wir für Sie im Beitrag Blutflecken entfernen zusammengestellt.

Lammfell waschen und danach einölen

Haben wir das Lammfell waschen können und heil aus der Maschine bekommen, kann es sein, dass das Fell zwar wieder weich, doch die Rückseite hart wie ein Brett ist.

  • Ist das Lammfell gewaschen, kann es sein, dass die Rückseite einige Schäden erlitten hat. Das ist allerdings kein Problem.
  • Nehmen Sie ein wenig Babyöl und cremen das Leder damit großzügig ein, sodass es wieder weich wird
  • Alternativ können Sie anstatt Babyöl auch einfach Melkfett nutzen, um das Lammfell wieder weich zu zaubern.

Abschließende Worte zum Reingen eines Lammfells

 Passende Angebote auf Amazon

Prinzipiell sollten wir Lammfelle überhaupt nicht waschen und es tunlichst vermeiden, sie in die Waschmaschine zu geben, da meist die Struktur der Wolle zerstört wird und das Fell anschließend weder weich, noch kuschlig ist.

Außerdem haben Schaf- und Lammfelle einen natürlichen Fettmantel, der auch für den wärmeausgleichenden Effekt des Lammfells verantwortlich ist. Dieser Fettmantel wird allerdings zerstört, wenn wir das Lammfell waschen. Jedenfalls dann, wenn das zur Regel wird und wir das Lammfell häufig waschen.

Wir sollten ein Lammfell also nur waschen, wenn es überhaupt nicht zu vermeiden oder die Beschmutzung wirklich sehr stark ist oder das Lammfell stark riecht, was sich nicht überdecken lässt.

Lammfell waschen? Vorsicht bei wolliger Wäsche!
3.62 (72.35%) 68 Votes

Tags: , , ,

3 Kommentare »

  • Luisa sagt:

    Hallo, es ist doch selbstverständlich, dass wenn mein ein Lammfell kauft, es keine Butflecken mehr von dem Baby hat. Also ich meine hier das Blut von dem Lämmchen, nicht dem anderen Kind. Sagen Sie, verstehe ich das richtig, dass sie davon reden, die Haut von einem Baby mit dem Öl eines Babys einzureiben? Das ist doch pervers! Das fängt schon mit dem Kauf eine Babyfells zum Warmhalten eines anderen Babys an.

Ergänze diesen Tipp!